waschmaschine-ratgber.com686

Waschmaschine schleudert nicht: Was kann man unternehmen?

Anzeige

Die Wäsche ist in der Waschmaschine und hat die ersten Waschprogramme durchlaufen und muss nun eigentlich durch Schleudern zum Trocknen vorbereitet werden. Aber es passiert nichts, die Waschmaschine bewegt sich nicht! Ein Szenario, das viele Hausfrauen, aber auch Hausmänner zur Genüge kennen. Wenn die Waschmaschine nicht oder nur unzureichend läuft, ist es kaum möglich, die Wäsche richtig zu trocknen oder sie effizient von Schmutzwasser zu befreien. Es gibt viele Gründe für dieses Problem, die durch eine Analyse der Grundursache identifiziert werden können.

 

Ursachenforschung für das Schleuderproblem

Es gibt zahlreiche Ursachen die dafür verantwortlich sein können, dass die Waschmaschine das Schleuderprogramm in nicht mehr oder unzureichend durchführt.

Die häufigsten Ursachen beziehen sich auf:

  • ein verstopftes Flusen Sieb
  • ein verstopfter Ablaufschlauch
  • Fremdkörper zwischen Trommel und Pumpe
  • verschlissene Motorteile
  • Fremdkörper in der Laugenpumpe
  • fehlerhafte Beladung der Waschmaschine
  • defekte Sensoren

Obwohl die Ursachen für das fehlende Schleudern einer Waschmaschine sehr umfangreich sind, lässt sich die Ursachenforschung relativ schnell durchführen.

 

Die Ursache herausfinden

Prüfen Sie als erstes die leicht zugänglichen Teile. Dazu gehören der Flusenfilter, der Ablaufschlauch und die Sickerpumpe.

Eine der Hauptursachen für eine defekte Waschmaschine ist oft das Flusensieb. Wenn diese immer komplett verstopft ist, kann das Schmutzwasser nicht richtig abfließen und die Maschine läuft nicht mehr. Um herauszufinden, ob das Flusensieb wirklich verstopft ist, suchen Sie nach dem genannten Teil. Bei den meisten Waschmaschinen befindet sich dieser Filter im unteren Drittel der Frontplatte und ist durch ein Ventil abgedeckt. Das Flusensieb kann leicht aus der Waschmaschine herausgeschraubt werden und ist einfach zu reinigen. Wenn sich Fremdkörper im Filter befinden, müssen diese entfernt und der Flusenfilter ausgetauscht werden. Normalerweise ist das Problem damit behoben und die Waschmaschine läuft wieder.

Wenn das Flusensieb sauber und nicht die Ursache für das fehlende Schleudern ist, kann der Ablaufschlauch als Ursache angegeben werden. Kalkablagerungen, Schmutz oder Fremdkörper können den Abflussschlauch verstopfen und ihn am Drehen hindern. In diesem Fall ist es eine gute Idee, den Schlauch von der Waschmaschine zu trennen. Ein mitgelieferter Eimer kann das auslaufende Schmutzwasser auffangen. Spülen Sie nun einfach den Ablaufschlauch unter fließendem Wasser ab.

Wenn auch diese Komponente gereinigt wurde und fehlerfrei ist, kann die Laugenpumpe als Fehlerursache ausgeschlossen werden. Die Laugenpumpe ist durch Entfernen des Flusensiebs leicht zugänglich. Nach dem Entfernen des Flusenfilters kann die Laugenpumpe manuell inspiziert und bedient werden. Wenn hier ein Widerstand festgestellt wird, verhindert er, dass das Schmutzwasser geschleudert und abgepumpt wird. In diesem Fall sollte ein Fachmann oder Mechaniker hinzugezogen werden, um die Sickerpumpe zu ersetzen oder zu reparieren, falls erforderlich.

In seltenen Fällen ist eine falsche Beladung der Waschmaschine schuld daran, dass eine Zentrifugation nicht möglich zu sein scheint. Wenn die Trommel überlastet ist, registriert die Waschmaschine zu viel Gewicht und verhindert das Schleudern. Dies verhindert weitere Schäden an der Waschmaschine. Dieses Problem lässt sich leicht lösen, indem Sie Teile der Wäsche aus der Waschmaschine entfernen.

Wenn dies nicht funktioniert, ist es ratsam, einen Fachmann zu rufen. In diesem Fall wird der Fachmann die Sensoren und den Motor der Waschmaschine überprüfen. Wenn es Anzeichen von Verschleiß gibt, führt dies zu einem Defekt des Waschprogramms.

Tipp: Um einen reibungslosen Ablauf des Waschprogramms zu gewährleisten, sollte der Verbraucher regelmäßig dafür sorgen, dass das Flusensieb gereinigt wird. Das Gleiche gilt für das Entfernen aller Fremdkörper aus der Wäsche. Regelmäßiges Reinigen des Ablaufschlauchs verhindert auch eine Fehlfunktion der Waschmaschine.


Direkt zu:

  1. Bestseller
  2. Waschmaschinen Test – Alle Ergebnisse im Überblick.
  3. Alle Waschmaschinen Modelle
  4. Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen
  5. Zum Waschmaschinen Ratgeber
  6. Zurück zur Startseite

Anzeige
Anzeige
1 Antwort
  1. Helena
    Helena sagte:

    Ich habe das Problem in der Trommel entdeckt, wobei das Schleudern darum nicht mehr funktioniert. Es ist wichtig, das Gewicht von Kleidung zu beachten, um die Schäden der Waschmaschine zu verhindern. Danke für den Beitrag über das Schleuder der Waschmaschine!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.