Schimmel in der Waschmaschine

Schimmel in der Waschmaschine: 5 Tipps zum Beseitigen und vorbeugen

Anzeige

Die Wäsche riecht komisch und die Trommel der Waschmaschine sieht nicht sehr sauber aus? Dann kann es zu einem enormen Schimmelpilzwachstum in der Waschmaschine kommen. Schimmel ist einer der Hauptgründe dafür, dass Kleidung nach dem Waschen zu stinken beginnt. Aber das Ganze sollte keine Panik auslösen, sondern nur ruhig die folgenden Maßnahmen verfolgen. Schimmel in der Waschmaschine lässt sich effizient entfernen und vor allem verhindern. Wir haben dafür die richtigen Tipps und Tricks zusammengestellt.

Die häufigsten Ursachen für Schimmelbildung

Ein aufgeräumter Haushalt ist nicht nur optisch sauber, er hat auch eine gewisse Grundhygiene. Dazu gehört auch die Sauberkeit der Waschmaschine, die von vielen Haushalten vernachlässigt wird. Schließlich ist die Maschine immer in Betrieb. Da sie aber immer in Betrieb ist, muss man die Reinigung der Maschine und insbesondere der Trommel berücksichtigen. Andernfalls besteht die Gefahr von Schimmelbildung.

Die Ursachen der Schimmelbildung sind schnell identifiziert. In den meisten Fällen ist es der Mangel an Hygiene. Die Maschine wird zu ungern gereinigt, obwohl Händler viele nützliche Werkzeuge auf dem Markt haben. Auch die Gründe für Schimmelbildung sind schnell identifiziert. Erstens vergessen viele Verbraucher, die Waschmaschine nach dem Waschen offen zu lassen. Es kann also keine Feuchtigkeit entweichen. Dies führt zu Schimmelbildung. Auch die Reinigung der Gummis auf der Trommelsektion wird in der Regel vernachlässigt. Aber nicht genug der Unachtsamkeit. Die niedrigen Waschtemperaturen verursachen ebenfalls Schimmel. Das liegt daran, dass es nur bei hohen Temperaturen über 60 Grad entfernt und bekämpft wird. Mangelnde Pflege und Beatmung sind daher die Hauptgründe. Waschmittel und Weichspüler sind weniger gefährlich, obwohl viele immer noch der Meinung sind, dass diese beiden Produkte an der Schimmelbildung schuld sind.

Schimmelbefall vorbeugen: Diese 5 Tipps helfen bereits bevor der Schimmel sprießt

Es ist immer am besten, die Schimmelbildung schnell und effizient zu verhindern. Deshalb sollten Haushalte die folgenden Tipps besser befolgen. Denn niemand will stinkende Wäsche.

  • Lassen Sie die Waschmaschine immer trocknen: Wenn die Wäsche fertig ist und aus der Maschine genommen werden kann, vergessen viele Menschen, die Tür offen zu lassen. Ordnung muss sein, könnte man denken. Aus diesem Grund ist die Maschinentür geschlossen. Doch was während dieses Prozesses geschieht, ist in der Regel nicht bekannt. Die Maschine kann nicht austrocknen und es bildet sich Schimmel.
  • Reinigen Sie den Fusselfilter. Ja, diese unangenehme Arbeit gehört dazu. Um zu verhindern, dass Bakterien und Pilze den Flusensieb angreifen, ist es wirksam, ihn zu reinigen. Die Reinigung ist einfach und kann einmal pro Woche durchgeführt werden. Bei den meisten Maschinen befindet sich das Sieb im unteren Teil der Maschine und ist von außen leicht zugänglich.
  • Lassen Sie es heiß werden: Auch wenn 90-Grad-Wäsche heutzutage nicht wirklich beliebt ist, müssen Sie die Zeit und das Geld investieren. Die Maschine muss nicht mit Wäsche gefüllt werden. Es reicht, die 90-Grad-Wäsche ohne Inhalt zu verwenden. Dadurch werden alle Bakterien und Keime für das Schimmelpilzwachstum abgetötet.
  • Reinigen Sie das Waschmittelfach: Es ist möglich, das Waschmittel mit einem speziellen Behälter direkt in die Trommel zu geben. Wenn dies nicht erwünscht ist, spülen Sie das Waschmittelfach mehrmals im Monat und reinigen Sie es. Dies ist besonders empfehlenswert, wenn die Familie Flüssigwaschmittel verwendet.
  • Verwendung von Waschmitteln: Viele Hersteller bieten spezielle Waschmittel für Waschmaschinen an. Diese sind einmalig für die Wäsche und einmalig für die Maschine. Diese Reinigungsmittel bekämpfen Pilze und Bakterien und halten die Maschine sauber.

Die hier genannten Tipps lassen sich ohne hohen Kostenfaktor leicht durchführen und schützen die Maschine vor Schimmel und Schmutz.

Schimmel in der Waschmaschine: 5 Tipps zur Beseitigung

Wenn die vorbeugenden Maßnahmen bereits zu spät sind, kann nur noch die Entfernung des Pilzes helfen. Zu diesem Zweck stehen verschiedene Hausmittel zur Verfügung.

Hinweis: Der Schimmel kann durch schwarze Ablagerungen in der Maschine gefunden werden. Dies ähnelt dem Schimmelwachstum in einer Dusche.

5 Tipps gegen Schimmel:

  • Verwenden Sie Zitronensäure: Zitronensäure ist ein wirksames Anti-Pilz-Mittel, insbesondere im Trommelbereich. Sie ist einfach zu verwenden und Zitronensäure ist in vielen Geschäften erhältlich. Machen Sie einfach einen Waschgang ohne Wäsche mit Zitronensäure.
  • Verwenden Sie hochprozentigen Alkohol: Wenn der Pilz in der Spülkammer besonders hartnäckig ist, kann hochprozentiger Alkohol helfen. Sogenannter Waschsalkohol wird empfohlen. Dadurch wird jedoch nur der Spülkasten und nicht die Maschine gereinigt. Achtung: Der Alkohol kann die Dichtungen beschädigen.
  • Prothesenreiniger (Gebiss) verwenden: Der Prothesenreiniger ist ein Geheimtipp. Legen Sie es in die Spülkammer und die Reinigung kann beginnen. Die Substanzen im Reiniger lösen den Schimmel auf und entfernen ihn.
  • Kein Essig: Essig ist kein gutes Reinigungsmittel. Obwohl viele Hausfrauen und Hausmänner darauf schwören, sollte der Essig im Schrank bleiben. Es greift nicht nur Gummis und Dichtungen, sondern auch Kunststoff und Metall an.
  • Prüfen Sie den Flusensieb: Hier sammeln sich gerne Pilze und Bakterien. Reinigen Sie das Sieb daher immer gut und geben Sie es in Reinigungsmittel. Das Flusensieb ist ein wahres Paradies für Pilze.

Fazit: Schimmel in der Waschmaschine

Schwarze Ablagerungen und ein unangenehmer Geruch führen zu einer Schlussfolgerung: In der Maschine hat sich Schimmel gebildet. Dies lässt sich am besten mit verschiedenen Reinigungsmitteln entfernen. Essig ist jedoch keine Alternative, da er sich auf die Dichtungen und Metalle der Maschine auswirkt. Alkohole und Zitronensäure sind viel effizienter. Die Verhinderung der Schimmelbildung ist dagegen ganz einfach. Am besten ist es, die Tür der Maschine immer offen zu lassen, damit sie lüften kann. Eine Behandlung mit Reinigungsmitteln wird ebenfalls empfohlen.


Direkt zu:

  1. Bestseller
  2. Waschmaschinen Test – Alle Ergebnisse im Überblick.
  3. Alle Waschmaschinen Modelle
  4. Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen
  5. Zum Waschmaschinen Ratgeber
  6. Zurück zur Startseite

Anzeige
Anzeige
1 Antwort
  1. Sebi Schulz
    Sebi Schulz sagte:

    Toller Beitrag! Schimmel ist ein sehr heikles und unangenehmes Thema. Leider kann es auch in der Waschmaschine zu einem Schimmelbefall kommen, wie hier sehr gut beschrieben wurde.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.