Schimmel in der Waschmaschine

Schimmel in der Waschmaschine

Schimmel in der Waschmaschine: 5 Tipps zum Beseitigen und vorbeugen

Die Wäsche stinkt komisch und die Trommel der Waschmaschine sieht nicht sonderlich sauber aus? Dann kann es zu einer massiven Schimmelbildung in der Waschmaschine gekommen sein. Die Schimmelbildung ist eine der Hauptursachen wieso Kleidungen beginnen nach dem waschen zu stinken. Doch das Ganze sollte keine Panik hervorrufen, sondern lediglich ein Handeln. Schimmel in der Waschmaschine lässt sich effizient entfernen und vor allem vorbeugen. Wir haben dazu die passenden Tipps und Tricks zusammengetragen.

Die häufigsten Ursachen für Schimmelbildung

Ein ordentlicher Haushalt ist nicht nur optisch sauber, sondern auch grundtief. Dazu gehört auch die Sauberkeit der Waschmaschine, welche jedoch viele Haushalte vernachlässigen. Immerhin ist die Maschine immer wieder in Betrieb. Doch gerade weil sie immer wieder in Betrieb ist, muss man daran denken die Maschine und insbesondere die Trommel zu reinigen. Ansonsten besteht die Gefahr der Schimmelbildung.

Die Ursachen für die Schimmelbildung sind schnell gefunden. In den meisten Fällen ist es die fehlende Hygiene. Die Maschine wird nur zu ungerne gereinigt, obwohl die Händler viele nützliche Hilfsmittel auf dem Markt haben. De Gründe für die Schimmelbildung sind ebenfalls sehr schnell erkannt. Zum einem vergessen viele Verbraucher die Waschmaschine nach dem Waschen offen zu lassen. Es gibt demnach kein Entweichen für die Feuchtigkeit. Das führt zu Schimmel. Auch die Reinigung der Gummis am Trommelbereich wird meistens vernachlässigt. Aber noch nicht genug der Unachtsamkeit. Die niedrigen Waschtemperaturen sorgen zusätzlich für Schimmel. Denn dieser wird erst bei hohen Temperaturen ab 60 Grad entfernt und bekämpft. Mangelnde Pflege und Belüftung sind also die Hauptgründe. Weniger gefährlich sind Waschmittel und Weichspüler, auch wenn viele immer noch denken, dass diese beiden Produkte Schuld an der Schimmelbildung sind.

Werbung

Schimmelbefall vorbeugen: Diese 5 Tipps helfen bereits bevor der Schimmel sprießt

Am besten ist es immer den Schimmel schnell und effizient vorzubeugen. Deswegen sollten Haushalte die nachfolgenden Tipps genauer beherzigen. Denn stinkende Wäsche wünscht sich niemand.

Werbung
  • Waschmaschine immer austrocken lassen: Ist die Wäsche fertig und kann sie entsprechend aus der Maschine genommen werden vergessen sehr viele Menschen die Tür offen zu lassen. Ordnung muss sein. Deswegen wird die Tür der Maschine geschlossen. Was jedoch dabei passiert ist meistens nicht bekannt. Die Maschine kann nicht austrocken und es kommt zur Schimmelbildung.
  • Flusen Sieb reinigen: Ja auch diese unliebsame Arbeit gehört dazu. Um Bakterien und Schimmel keine Angriffsfläche zu liefern ist es wirkungsvoll das Flusen Sieb zu reinigen. Die Reinigung ist einfach und kann durchaus einmal in der Woche erfolgen. Bei den meisten Maschinen befindet sich das Sieb im unteren Teil der Maschine und lässt sich einwandfrei von außen erreichen.
  • Heiß durchlaufen lassen: Auch wenn die 90 Grad Wäsche heute nicht mehr wirklich gerne genutzt wird, sollte man die Kosten und die Zeit investieren. Die Maschine muss dabei nicht mit Wäsche gefüllt sein. Es reicht die 90 Grad Wäsche einfach ohne Inhalt zu nutzen. Das tötet alle Bakterien und Keime für eine Schimmelbildung ab.
  • Waschmittelfach reinigen: Es gibt die Möglichkeit Waschmittel mit einem speziellen Behälter direkt in die Trommel zu geben. Sollte das nicht gewünscht sein, dann einfach das Waschmittelfach mehrfach im Monat ausspülen und reinigen. Das ist besonders zu empfehlen wenn die Familie Flüssigwaschmittel nutzt.
  • Waschreiniger nutzen: Viele Hersteller bieten für die Waschmaschinen spezielle Waschreiniger an. Diese sind einmal für die Wäsche und einmal für die Maschine geeignet. Diese Waschreiniger bekämpfen Schimmel und Bakterien und sorgen für eine saubere Maschine.

Die hier benannten Tipps lassen sich ohne einen hohen Kostenfaktor leicht umsetzen und bewahren die Maschine vor Schimmel und Verunreinigungen.

Schimmel in der Waschmaschine: 5 Tipps zur Beseitigung

Sind die vorbeugenden Maßnahmen bereits zu spät, dann kann nur noch die Schimmelbeseitigung helfen. Hierfür stehen verschiedene Hausmittel zur Verfügung.

Hinweis: Schimmel lässt sich anhand von schwarzen Ablagerungen in der Maschine finden. Ähnlich wie beim Schimmelbefall in einer Dusche.

5 Tipps gegen Schimmel:

  • Zitronensäure nutzen: Zitronensäure ist ein effizientes Mittel gegen Schimmel, gerade im Trommelbereich. Dir Anwendung ist einfach und Zitronensäure bekommt man in zahlreichen Geschäften. Einfach einen Waschgang ohne Wäsche mit Zitronensäure vornehmen.
  • Hochprozentigen Alkohol verwenden: Ist der Schimmel in der Spülkammer besonders hartnäckig kann hochprozentiger Alkohol helfen. Sogenannter Waschalkohol ist zu empfehlen. Damit aber nur den Spülkasten bereinigen und nicht die Maschine. Der Alkohol kann Dichtungen angreifen.
  • Gebissreiniger verwenden: Der Gebissreiniger ist ein Geheimtipp. Diesen in die Spülkammer gegeben und schon kann die Reinigung beginnen. Die Substanzen im Reiniger lösen den Schimmel ab und beseitigen diesen.
  • Kein Essig: Essig ist kein gutes Reinigungsmittel. Auch wenn viele Hausfrauen und Hausmänner darauf schwören, sollte der Essig im Schrank bleiben. Er greift nicht nur Gummis und Dichtungen an, sondern auch Plastik und Metall.
  • Flusen Sieb prüfen: Hier sammeln sich gerne Schimmel und Bakterien. Deswegen das Sieb immer wieder gründlich reinigen und auch gerne in Reinigungsmitteln einlegen. Das Flusen Sieb ist ein wahres Paradies für Schimmel.

Fazit: Schimmel in der Waschmaschine

Schwarze Ablagerungen und ein unangenehmer Geruch führen zu einem Schluss: Es hat sich Schimmel in der Maschine gebildet. Dieser lässt sich am besten mit diversen Reinigungsmitteln beseitigen. Essig ist jedoch keine Alternative, denn der Essig greift Dichtungen und Metalle der Maschine an. Wesentlich effizienter sind Alkohole und Zitronensäure. Schimmel vorbeugen ist hingegen ganz einfach. Am besten die Tür der Maschine immer offen lassen, damit diese auslüften kann. Auch die Behandlung mit Reinigungsmitteln ist zu empfehlen.


Direkt zu:

  1. Bestseller
  2. Waschmaschinen Test – Alle Ergebnisse im Überblick.
  3. Alle Waschmaschinen Modelle
  4. Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen
  5. Zum Waschmaschinen Ratgeber
  6. Zurück zur Startseite

1 Antwort
  1. Sebi Schulz
    Sebi Schulz says:

    Toller Beitrag! Schimmel ist ein sehr heikles und unangenehmes Thema. Leider kann es auch in der Waschmaschine zu einem Schimmelbefall kommen, wie hier sehr gut beschrieben wurde.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.