Flecken entfernen

Flecken entfernen: Einfach, schnell & zuverlässig

Wie kriege ich welche Flecken am besten raus?
Alle Flecken einfach beseitigen

Flecken entfernen mit Hausmitteln ist nicht nur einfach, sondern kostet auch wenig.

Wer kennt es nicht? Die Lieblingsbluse wurde zu einem besonderen Anlass angezogen und obwohl man aus diesem Grund extra den ganzen Abend bei hellen Getränken bleibt, wird einem Rotwein über die schöne Bluse geschüttet.

Bei Flecken gilt: Je schneller sie entfernt werden, desto höher ist die Chance, dass man sie komplett beseitigen kann. Doch wie entfernt man am effektivsten ohne die Farbe und das Gewebe zu schädigen? Und gibt es neben den zahlreichen chemischen Reinigern auch natürliche Möglichkeiten Flecken effektiv zu beseitigen? Der große Fleckenratgeber zeigt, wie einfach und schnell selbst hartnäckige Flecken zu entfernen sind und dabei trotzdem das Gewebe geschont wird.

Rotwein Flecken entfernen

Rotwein ist ein fieses Getränk. Die Farbkraft der Traube ist durch das Gären sehr intensiv und fressen sich schnell in die tiefen Fasern des Stoffes fest. Bei Rotweinflecken gilt, schnell handeln! Je schneller der Rotweinfleck behandelt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Fleck raus geht. Bei Rotwein reibt man den Fleck mit Salz ein und ein bisschen kaltem Wasser ein. Einfach viel Salz auf die betroffene Stelle geben und solange einreiben, bis sich der Fleck langsam löst. Unterschiedliche Rotweinsorten lassen sich jedoch auch unterschiedliche gut lösen.

Motoröl Flecken entfernen

Um Ölflecken aus den Klamotten zu bekommen eignet sich Butter sehr gut. Das klingt zunächst paradox, doch Öle lassen sich sehr gut mit Fette beseitigen. Dazu tupft man einfach mit einem Tuch ein bisschen Butter auf den Ölfleck und massiert diese vorsichtig ein, beziehungsweise den Fleck raus. Danach kann der Stoff ganz normal in die Waschmaschine. Waschbenzin ist auch ein Ölfleckenbeseitiger, sollte jedoch nur bei festen und robusten Stoffen verwendet werden.

Blut Flecken entfernen

Die Nase blutet oder man hat sich geschnitten und schnell kommt ein Tropfen Blut auf das helle Kleidungsstück. Blut lässt sich am besten unter kaltem Wasser entfernen. Hierbei ist es wichtig, dass das Wasser kalt ist, denn im Blut befinden sich viele Proteine, die bei heißem Wasser verklumpen. Den Fleck einfach bei fließendem kalten Wasser im Waschbecken auswaschen und danach ganz normal in die Waschmaschine packen.

Tinte Kleckse entfernen

Besonders Schulkinder kommen gerne mit Tintenflecken aus der Schule und stellen ihre Eltern beim Waschen dann vor großen Herausforderungen. Tinte ist einer der hartnäckigeren Farben und braucht vor dem Waschen eine besondere Behandlung. Tintenflecke beträufelt man am besten mit Zitronensaft und reibt diese dann vorsichtig aus. Alternativ kann man den Tintenfleck auch mit Milch einreiben und anschließend versuchen den Fleck auszubügeln.

Obstflecken entfernen

Bei Obstflecken kommt es natürlich auf die Obstsorte an, die Flecken auf das Textil gebracht hat. Helle Obstorten verursachen weniger Flecken als dunkle Obstsorten, wie Brombeeren, Kirschen oder Schwarze Johannisbeeren. Obstflecken bekommt man gut mit Zitronensäure oder Essigsäure herausgewaschen. Die Säure löst die Gerbstoffe des Obstes, die die Flecken verursachen. Obstflecken behandelt man zudem auch mit kaltem Wasser, so lösen sich die Flecken schneller aus dem Gewebe. Neben Essig- oder Zitronensäure ist auch Gallseife eine Möglichkeit Obstflecken effektiv zu beseitigen. Gallseife kann in der Apotheke oder in der Drogerie gekauft werden.

Kugelschreiber Flecker entfernen

Kugelschreiber besitzen eine besondere Tinte, die sich gerne und schnell in das Gewebe saugt und auch nach dem Waschen oft noch sichtbar bleibt. Allerdings lässt sich auch Kugelschreibertinte mit Zitronensäure herausreiben. Bei kräftigen Farben ist jedoch Vorsicht geboten, denn die Säure kann auch die Farbe um den Fleck nehmen. Wie bei normaler Tinte kann man hier auch zu Milch und dem Bügeleisen greifen. Am besten du nimmst dir bei wichtigen Meetings ein Ersatzhemd mit und lässt es im Hotel oder packst es in deine Aktentasche oder du schaust vorher, wo ein C&A in der Nähe ist.

Gras Flecken entfernen

Grasflecken sind sehr tückisch und auch bei größter Obacht schnell in Kleidungen zu finden. Gerade dann, wenn du Kidner hast, sind Grasflecken aber unvermeidlich. Doch auch bei Grasflecken ist Zitronen- oder Essigsäure ein großer Helfer, der die Grasflecken zu mindestens abschwächen kann. Danach gehört das Kleidungsstück ganz normal und wie gewohnt in die Waschmaschine. Anstelle der Säuren kann man bei Grasflecken auch auf Glyzerin zurückgreifen, welches es in jeder Apotheke zu kaufen gibt.

Kaugummi Spuren entfernen

Einen Kaugummi im Rock oder auf der Hose ist ein schwieriges und lästiges Unterfangen. Kaugummi klebt noch lange und bei dem Versuch diesen abzuziehen, hat man das Gefühl ihn noch weiter in den Stoff zu drücken. Das betroffene Kleidungsstück legt man am besten in einen Plastikbeutel und anschließend für ein paar Stunden in das Gefrierfach, bis der Kaugummi einmal durchgefroren ist. Danach kann man ihn einfach abkratzen. Die Kaugummireste kann man bei dicken und robusten Stoffen mit Waschbenzin vorsichtig herausreiben.

Wachs Flecken entfernen

Das kniffelige an Wachs ist, dass dieser in flüssiger Form sich in das Gewebe zieht und dann dort fest wird. Zwar lässt sich der Wachs sowie er kalt ist einfach abkratzen, allerdings bleiben ein paar Reste immer im Stoff und zudem sieht man anhand des Fettfleckes deutlich wo der Wachsfleck einmal war. Um das Wachs komplett zu entfernen legt man ein Blatt Löschpapier auf den Wachsfleck und bügelt bei geringer Stufe ein paar Male drüber. Farbreste des Wachses lassen sich mit Spiritus beseitigen.

Harz Flecken entfernen

Besonders Kinder bringen gerne Hosen und Jacken mit nach Hause, die Harzflecken haben und mit dem einfachen Waschen sich nicht beseitigen lassen. Harzflecken kann man wie Kaugummi durch Kälte beseitigen, in dem man das Kleidungsstück erst einfriert und dann den Harz herauskratzt. Alternativ lässt sich Harz auch mit Fett beseitigen, dazu muss der Harz jedoch zimmerwarm sein. Mit Butter oder einem sanften Öl reibt man dann den Harz aus der Kleidung.

Gemüseflecken entfernen

Gemüsesorten wie Karotten, Rote Beete und Spinat verursachen gerne Flecken, die sich hartnäckig im Gewebe halten. Die meisten Gemüseflecken lassen sich wie auch Obstflecken mit Zitronen- oder Essigsäure oder Gallseife herausreiben. Gemüseflecken sind jedoch sehr hartnäckige Flecken und brauchen Geduld und Zeit.

Kaffee Flecken entfernen

In den meisten Fällen lassen sich Kaffeeflecken ganz einfach bei einem normalen Waschgang herauswaschen. Ist der Kaffeefleck jedoch schon eingetrocknet, sollte man diesen mit Glyzerin vorbehandeln.

Tee Flecken entfernen

Auch Tee kann Flecken auf Kleidungsstücken verursachen, insbesondere wenn dieser eingetrocknet ist oder gar Teekrümmel auf dem Gewebe abgefärbt haben. Auch bei Teeflecken helfen Gallseife und Glyzerin, mit denen der Fleck herausgerieben wird, bevor das Kleidungsstück in die Waschmaschine kommt.

Schweißflecken entfernen

Viele T-Shirts, Hemden und Co. sind in der Achselregion gelblich verfärbt. Diese Verfärbung kommt aus der Kombination Schweiß und Deo und kann einen das Lieblingsshirt versauen. Deo- beziehungsweise Schweißflecken kann man gut mit Zitronensaft entfernen. Das Shirt kurz darin einweichen und dann ab in die Maschine

Make-up Flecken entfernen

Flecken vom Puder, dem Concealer und einem Lippenstift sind schwierige Flecken, weil sie aus einer Mischung von Fetten und chemischen Substanzen bestehen, die durchaus hartnäckig sein können. Make-up-Flecken von Puder und Lippenstift bekommt man allerdings sehr gut mit Gallseife oder auch mit Teppichreiniger aus der Kleidung. Letzteres ist aber nur bei robusten Stoffen zu verwenden.

Farbe Flecken entfernen

Da es verschiedene Farben gibt, gibt es keinen Universallöser für alle Farbkleckse. Generell bekommt man mit Waschalkohol und Nagellackentferner viele Farbflecken aus der Kleidung. Vorsicht jedoch mit der Farbe des Gewebes

Teer Flecken entfernen

Teerflecken sind sehr selten, aber schwierig. Teer kann man ganz gut mit Butter herausreiben und anschließend mit Gallseife oder Waschbenzin behandeln. Jedoch ist nicht jede Behandlung erfolgreich.

Sonnenmilch Flecken entfernen

Sonnenmilchflecken kommen im Sommer schnell auf die Kleidung bleiben auch beim Waschen oft einfach im Gewebe. Sonnenmilchflecken bekommt man jedoch am besten mit Spülmittel heraus. Den Fleck vor dem Waschen einfach mit Spülmittel einreiben und dann ab in die Waschmaschine.

Rostflecken entfernen

Rostflecken sind eigentlich weniger hartnäckig als gedacht und können ganz einfach mit Zitronensaft und Salz herausgerieben werden. Besteht trotzdem noch eine rotbraune Verfärbung, kann man zu verdünnter Oxalsäure greifen, allerdings nur bei robusten Stoffen.

Weitere Flecken und wie du Sie behandeln kannst, findest du in dieser Übersicht

Fleck Omas Hausmittel – Flecken entfernen: einfach, schnell, zuverlässig
1 Butter mit heißer Seifenlauge auswaschen, wenn möglich
2 Curry Glycerinlösung anwenden; danach mit Wasser ausspülen
3 Eier mit Salz bestreuen und trocknen lassen, danach einfach mit Wasser ausspülen
4 Erdbeeren in Wasser mit einem Schuss Essig einweichen, danach mit Wasser ausspülen
5 Farben, Lacke Terpentin verwenden; waschen Sie den Fleck mit Seifenlauge aus, aber Achtung! Kann Farben ausbleichen
6 Fruchtsaft mit Salzwasser einreiben, etwa 15 Minuten einwirken lassen; dann waschen
7 getrocknetes Blut Fleck mit Wasser anfeuchten, in Salzwasser einweichen, mit Seifenwasser auswaschen
8 Kakao in Salzwasser einweichen
9 Klebeband Fleck einfach ausbügeln und dabei zwischen Bügelbrett und Kleidungsstück ein Papiertuch/Backpapier legen
10 Klebstoff in Wasser mit Zusatz von Spiritus einweichen (oder Essig); danach mit Wasser ausspülen
11 Lippenstift mit einer lauwarmen Lösung aus Wasser und Shampoo auswaschen
12 Rüben Kernseife auftragen, in Wasser aufweichen; danach mit Wasser ausspülen
13 Rote Beete mit kaltem Wasser ausspülen, einweichen und waschen
14 Ruß nicht reiben! Ruß erstmal wegblasen, mit Mehl oder Salz bestreuen und ausklopfen; Sie können den Fleck auch mit Weißbrot abtragen
15 Schimmel in heißer Buttermilch einweichen; mit kaltem Wasser ausspülen
16 Schmierfett Butter auftragen; waschen
17 Schminke mit Glasreiniger behandeln und mit Zewa bzw. Papiertuch aufsaugen
18 Schokolade lauwarme Seifenlauge drauf; Zitronensaft auftragen und mit Wasser ausspülen
19 Schuhcreme Speiseöl auftragen; danach mit Wasser ausspülen
20 Senf mit lauwarmem Wasser ausspülen bzw. in Sprudelwasser einweichen, danach mit Wasser ausspülen
21 Spinat Kartoffel scheiden; mit rohen Kartoffeln einreiben; waschen
22 Stempeltinte mit Zitrone und Salz einreiben; danach mit Wasser ausspülen
23 Tomaten Fleck mit rohen Kartoffelscheiben belegen, danach mit warmer Seifenlauge ausspülen
24 versengte Stellen versengte Stellen mit Essig, Zitronensaft oder Zwiebelsaft anfeuchten, danach mit Wasser ausspülen
25 Erdbeeren die Saison beginnt im Frühling: in Wasser mit Zusatz von Essig einweichen, danach mit Wasser ausspülen
26 Milch mit kaltem Wasser und danach mit heißem Wasser ausspülen
27 Fett Tischtuch: mit Backpulver bestreuen, nach einiger Zeit ausbürsten
Wolle: Mineralwasser darauf gießen und eine Mischung aus Backpulver/Zahncreme und Wasser dazu; trocknen lassen
und danach abschaben, nicht schön, aber es hilft.
frischer Fleck: mit Kartoffelstärke bestreuen, danach ausbürsten
28 Filzschreiber verwenden Sie eine Mischung aus Essig und Spiritus (1:1); mit Wasser ausspülen, dann warmen Zitronensaft auftragen; danach mit Wasser ausspülen
29 Heidelbeeren Leinen: In Buttermilch tauchen; mit kaltem und danach mit warmem Wasser ausspülen
Wolle: Zuerst Zitronensaft auftragen, dann mit Wasser ausspülen
Seide: Mit Spiritus behandeln

Fazit: Flecken entfernen

Wie du siehst, ist das Flecken entfernen nicht so aufwendig. Es kostet nur etwas Zeit, die man aber bei seinenn Lieblingssachen gerne in Kauf nimmt. Bei Hemden – und das ist mir schon einige Male passiert, nehme ich mir immer ein Ersatzhemd mit.
Aber es zeigt sich: Omas Hausmittel helfen noch heute und das gut. Gerade dieses Wissen ist goldwert, wenn man nicht eine neue Waschmaschine hat, die extra Fleckenprogramme hat, denn diese kosten doch Einiges. Mit den Hausmitteln kann man mit nu wenigen Cent hartnäckige Flecken entfernen und dabei noch seine Nerven schonen. Wir freuen uns, wenn dieser Beitrag euch aus eurem Dilemma retten kann 🙂

[erschienen am: 29.09.2016; aktualisiert am 13.03.2017]


Direkt zu:

  1. Bestseller
  2. Waschmaschinen Test – Alle Ergebnisse im Überblick.
  3. Alle Waschmaschinen Modelle
  4. Offene Fragen? Jetzt Kontakt aufnehmen
  5. Zum Waschmaschinen Ratgeber
  6. Zurück zur Startseite

2 Kommentare
    • Tobias
      Tobias says:

      Hallo und danke für deine Frage:
      Generell solltst du spezielle Fleckenentfernungsmittel verwenden. Du kannst aber bei kleinen Flecken Mittel verwenden, welche die Umwelt nicht belasten.

      Wenn es passiert ist und der Fleck entstanden ist, nimmst du am besten einenS chwamm oder ein Zewa um möglichst direkt viel aufzusaugen. Dann spülst du den Teil mit kaltem Wasser aus. Wichtig: Nicht reiben und benutze niemals heißes Wasser.

      Bei Tomatenflecken hilft ein altes Hausmittel meiner Oma: Leg einfach rohe Kartoffelscheiben auf den Fleck, warte eine paar Stunden und spül das Ganze mit warmer Seifenlauge aus.

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.